/*

Gartenarbeiten im August

Der Garten ist im Monat August zur Hochform aufgelaufen. Im August gibt es im Garten nicht mehr so viel zu tun. Aber einiges müssen Sie trotzdem noch erledigen.

Zierpflanzen:
  • Zeit für die Pflanzung von Madonnen-Lilien: Im Gegensatz zu anderen Lilien müssen die Zwiebeln hoch gepflanzt werden. Sie sollten höchstens fingerbreit mit Erde bedeckt werden.
  • Von Sommerblumen und Wildstauden jetzt Samen ernten
  • Wenn im Herbst neue Pflanzungen anstehen, ist jetzt eine gute Zeit, sich Gedanken zu machen. Skizzen helfen bei der Flächenaufteilung und der Festlegung der Pflanzen-Stückzahlen
  • Da im August insgesamt im Ziergarten nicht so viel zu tun ist, können Arbeiten durchgeführt werden, für die im Frühjahrsstress vielleicht keine Zeit war, wie Wege oder Flächen mulchen oder die Rasenkanten, falls erforderlich, wieder einmal ordentlich abstechen
  • Bei sehr heißer und trockener Witterung die Pflanzflächen in den Morgen- oder Vormittagsstunden zwei- bis dreimal wöchentlich durchdringend wässern
  • Sträucher und Bäume ab Monatsmitte nicht mehr düngen
Gemüse
  • Tomaten licht halten und regelmäßig ausgeizen
  • Gurken und Bohnen regelmäßig durchpflücken für einen weiteren guten Fruchtansatz
  • Salate, wie Radicchio, Endivien, Chinakohl pflanzen
  • Aussaat von Feldsalat, Spinat, Winterportulak, Radieschen, Winterrettich
  • Bei Trockenheit offene Beetflächen mit leichtem Mulch bedeckt halten. Sehr gut geeignet ist Grasschnitt, aber auch Erntereste von Gelben Rüben oder Salaten
  • Gröbere Erntereste, z. b. Erbsenstroh oder Kartoffeltriebe, kam man zwischen die Stängel im Maisbeet oder zwischen große Herbstkohl-Arten legen
Obst
    • Beschädigte (Apfelwickler), faulende Früchte (Monilia bei Zwetschgen) auspflücken
    • Kirschbäume jetzt nach der Ernte schneiden. Steinobstbäume sollten generell während der Vegetation geschnitten werden. Dies senkt das Infektionsrisiko für Holzkrankheiten
    • Triebe von Tafeltrauben etwa 40 cm oberhalb der Traube entspitzen
    • Reifende Tafeltrauben durch feinmaschige Netze vor Vogelfraß, Wespen und der Kirschessigfliege schützen
    • Apfel-Spätsorten mit Überbehang weiter ausdünnen, um die Fruchtgröße zu verbessern. Stippeanfällige Sorten bis 14 Tage vor der Ernte mit Kalziumdüngern behandeln
    • An Kiwis und Minikiwis Fruchttriebe auf ca. 50 cm einkürzen
    • Nicht benötigte Bodentriebe bei Johannis- und Stachelbeeren herausschneiden
    • Erdbeerpflanzungen sollten bis Mitte August abgeschlossen sein

    Wir wünschen unseren Mitgliedern viel Spaß und Freude bei der Gartenarbeit

(Quelle: Der praktische Gartenratgeber des Bay. Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V.)